EMRAH İNANDıM

Herkunft Istanbul/Turkey
Fach-/Kunstrichtung Fotografie, Bildhauerei, Architektur, etc.
Studienrichtung MFA Kunst im öffentlichen Raum und neue künstlerische Strategien (Public Art and New Artistic Strategies)
Curriculum Vitae
Ongoing MFA Kunst im öffentlichen Raum und neue künstlerische Strategien (Public Art and New Artistic Strategies), Bauhaus Universitaet Weimar
2011 MA in Media and Communication Systems / Media Studies Track
Ausstellungen
2013 'Bauhaus Essentials' - Marke.6, Weimar/German
2013 'City Lab' - Mostar/Bosnia and Herzegovina
2012 'On The Politics of Remembering' - Nicholaikirchof, Leipzig/Germany
2012 '(Un)Disciplined Body' - Former 'SED Partaischule', Erfurt/Germany
2012 'Exchange/Austausch' - Broadway Passage, Athens/Greece

 

“The Pavilion of Nations” (bauhaus Essentials 2013)

„The Pavilion of Nations“ ist eine temporäre Installation bestimmt für den öffentlichen Raum. Er besteht aus einem durchsichtigen Plexiglas Zimmer. Auf 4 Quadratmeter werden innerhalb SM (Sadomaso) Spielzeuge präsentiert. Auf der Vorderseite befindet sich die Bezeichnung „Turkish Pavilion“. Es entstehen daraus zwei Konzepte: Die kontinuierliche, künstlerische zur Schaustellung der Nationen und die normative Praxis der Macht. Er ist ein symbolischer Gegenentwurf zum türkischen Pavillon der gerade auf der Venedig Biennale gezeigt wird. „The Pavillon of Nations“ ist keine künstlerische Repräsentation von einer einzelnen Nation durch Kunst sondern die Problematisierung dieser Praxis.

2013, Plexiglass, Stahl, Leinwand, Leder, Plastik

 

KONTAKT

E-Mail: emrah.inandim [at] gmail.com