PROJEKT „DOCUMENTARY ARCHITECTURES“

 

"Documentary Architectures" (Bauhaus essentials 2015)

Dieses Forschungs- und Ausstellungsprojekt beschäftigt sich mit den Architekturen der Moderne in ihrem zweiten Leben. Weil Dokumente zu ihren Urhebern, Bauherren und zu ihrer Baugeschichte fehlten oder sich die Werke selbst fast bis zur Unkenntlichkeit verändert hatten, haben diese in ihrem fragmentarischen Dasein kaum erforschten Orte bisher nur wenig Beachtung in der Architekturgeschichte gefunden. Eine Schlüsselfigur in diesem Kontext ist die Architektin Myra Warhaftig (1930-2008). Sie hatte es sich zur Aufgabe gemacht, Leben und Werke von vergessenen Architekten, die unter der nationalsozialistischen Diktatur gezwungen waren, Deutschland zu verlassen, zu erfassen. Die Arbeiten dieses Forschungsprojektes begannen mit einer Recherche im Archiv der Architektin, erweiterten aber ihre grundlegende Sammlung mit neuen Forschungsarbeiten, Zusammenhängen, Aussagen von Zeitzeugen, Filmdokumenten und einer Auseinandersetzung mit dem politischen und kulturellen Kontext.

Dokumente, Fotografien, Filme, digitales Interface, 2014-2015